Schließen

Wir haben unsere Richtlinien für personenbezogene Daten und unsere „Mitteilung zur Verarbeitung nach Treu und Glauben“ aktualisiert und Sie können diese hier lesen.

Mitteilung zur Verarbeitung nach Treu und Glauben

1. Verarbeitung nach Treu und Glauben

1.1 Die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erheben, werden für folgende Zwecke verwendet: 1.2 Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen, indem Sie 1.3 Was sind personenbezogene Daten?

Nach der Datenschutzgrundverordnung der EU werden personenbezogene Daten definiert als „alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person („betroffene Person”) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann”.

1.4 Damit wir eine Leistung für Sie erbringen können, müssen wir für Zwecke der Korrespondenz und/oder des Direktmarketings personenbezogene Daten erheben. In jedem Fall verpflichten wir uns dafür zu sorgen, dass die erhobenen und verwendeten Informationen diesem Zweck entsprechen und nicht in Ihre Privatsphäre eingreifen. Unter Umständen geben wir Ihre personenbezogenen Daten an unsere Dienstleister, die im Rahmen der Geschäftsbeziehung mit Ihnen von der Christie Group vertraglich beauftragt sind, weiter. Unsere Vertragspartner sind verpflichtet, Ihre Angaben sicher aufzubewahren und sie nur soweit zu verwenden, als dies für die Erbringung der Leistung an Sie in unserem Namen erforderlich ist. Sobald Ihre benötigte Leistung erbracht oder der Fall abgeschlossen worden ist, werden die Vertragspartner diese Angaben gemäß den Verfahren der Christie Group löschen. Sollten wir Ihre sensiblen personenbezogen Daten an Dritte weiterleiten wollen, erfolgt dies erst nach Einholung Ihrer Zustimmung, es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet.

1.5 Das Netzwerk von Christie & Co wird die von Ihnen übermittelten Informationen in Übereinstimmung mit den Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU verarbeiten – d.h. erheben, speichern und verwenden. Wir sind bestrebt, dass Ihre Informationen stets richtig und aktuell sind und sie nicht länger als erforderlich zu speichern. In einigen Fällen ist die Aufbewahrungszeit von Informationen gesetzlich vorgegeben, in den meisten Fällen wird die Christie Group jedoch nach Ihrem Ermessen sicherstellen, dass wir Aufzeichnungen nicht außerhalb der üblichen geschäftlichen Erfordernisse aufbewahren.

1.6 Verwendung zu Marketingzwecken: Ihre personenbezogenen Informationen können im Rahmen unserer rechtmäßigen Geschäftsinteressen für Marketingzwecke verwendet werden. Wenn Sie die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck ablehnen, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an dpo@christie.com mit der Bitte um Löschung Ihrer Angaben zu Marketingzwecken. Außerdem enthält unser gesamtes elektronisches Marketingmaterial eine Abmeldemöglichkeit, mit der Sie sich jederzeit austragen lassen können.

1.7 Wir möchten nicht aufdringlich sein und verpflichten uns, keine irrelevanten oder unnötigen Fragen zu stellen. Darüber hinaus unterliegen die von Ihnen übermittelten Informationen strengen Maßnahmen und Verfahren zur Minimierung des Risikos eines unbefugten Zutritts oder einer unbefugten Weitergabe.

1.8 Besondere Kategorien personenbezogener Daten - Bestimmte Daten werden im Rahmen der Verordnung als „besondere Kategorien” bezeichnet: 1.9 Wir werden Sie nur in einigen der oben genannten besonderen Kategorien um Ihre Daten bitten, um unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, beispielsweise im Rahmen der Sorgfaltspflicht bei der Bekämpfung von Geldwäsche.