Schließen

Wir haben unsere Richtlinien zu persönlichen Daten und die Fair Processing Notice aktualisiert und Sie können sie lesen hier.

Kauf oder Verkauf eines Unternehmens? Kontaktiere unser Team +49 69 90 74 570
Immobiliensuche Immobiliensuche
15 Februar 2019 | Hotels

Christie & Co veröffentlicht "Business Outlook 2019"

London. Die Zukunft sieht rosig aus: Internationale Investitionen florieren weiterhin und die bevorstehende Brexit-Frist wird vermutlich endlich wirtschaftliche Klarheit bringen - dies geht aus dem jüngsten Bericht des auf Gewerbeimmobilien spezialisierten Beratungsunternehmens Christie & Co hervor.

Registrieren und erhalten Sie E-Mail Alerts Jetzt anmelden
Der Bericht „Business Outlook 2019: Navigate, Innovate, Accelerate“ zeigt die Aktivitäten, Trends, Erfolge und Herausforderungen des vergangenen Jahres und gibt einen Einblick in das bevorstehende Geschäftsjahr 2019 für die Bereiche Gesundheit, Hotels sowie Einzelhandel, in denen Christie & Co tätig ist. Allgemein musste in diesen Branchen mit Gegenwind gekämpft werden, vor allem aufgrund steigender Betriebskosten und der herausfordernden Personalbeschaffung. Für viele Bereiche konnte dennoch ein positives Wachstum verzeichnet werden.

Eine Veränderung im Verhalten der Investoren auf dem Immobilienmarkt zeigt nun eine größere Nachfrage an „Spezialimmobilien“, angetrieben von asiatischen und europäischen Investoren, die daran interessiert sind, insbesondere die Entwicklung in den Sektoren Gesundheit, Kinderpflege und Gastgewerbe voranzutreiben.

Der Brexit stellt sich als entscheidender Faktor für viele Geschäftsbereiche im Vereinigten Königreich heraus. Zwar haben einige vom relativ niedrigen Wert des Pfundes profitiert, andere hingegen bekommen den Druck eines unsicheren Ausgangs zu spüren. Die Klarheit, die das Jahr 2019 in Bezug auf den Brexit bringen soll, wird mit einer Zunahme an Vertrauen verbunden sein. Zusätzlich rücken alternative Kapitalgeber in den Vordergrund, da traditionelle Banken sich eher in Zurückhaltung bei der Vergabe von Krediten üben. Hiermit verbunden sind höhere Chancen für Geschäftsinhaber, die einen Einstieg planen oder expandieren wollen.

Im Bericht werden die Schlüsselstrategien der Eigentümer und Betreiber identifiziert, mit denen Herausforderungen im Jahr 2019 bewältigt werden können. Dazu zählen: Sicherstellung der Arbeitsplätze, Kostenminimierung durch neue Innovationen und besseres operationales Management sowie Reinvestitionen. Diese Ansätze sind auf eine Reihe der genannten Sektoren anwendbar und geben Unternehmen jeder Größe einen Vorteil zur Optimierung und Wachstum im Jahr 2019.

In fast allen Branchen, auf die sich Christie & Co spezialisiert hat, blieben die Durchschnittspreise pro Immobilie fortlaufend für das Jahr 2018 im positiven Bereich. Dazu folgende Zahlen:

Zahnarztpraxen: + 5,2%
Apotheken: + 2,8%
Pflege: + 3,1%
Kinderbetreuung: + 8%
Einzelhandel: + 1,3%
Pubs: + 2,7%
Restaurants: - 1,3%
Hotels: + 4%
 
Chris Day, Global Managing Director bei Christie & Co, kommentiert: „Es besteht kein Zweifel daran, dass das vergangene Jahr ein Kampf für einige Unternehmen im Vereinigten Königreich war, welche vor allem die Inhaber von Highstreet und Casual Dining Betrieben betroffen haben. Dennoch gab es auch viele Entwicklungen, die uns optimistisch stimmen. Die Verbrauchernachfrage steigt in vielen Branchen, vor allem dort wo aufregende Konzepte geboten werden oder wo bereits erfolgreich neue Technologien genutzt werden, während sich Investitionen von Übersee weiterhin positiv entwickeln und es aus heutiger Sicht nicht danach aussieht, als würde es hier einen Rückgang geben. Jene, die sich bewusst mit dem aktuellen politischen Umbruch und der sich verändernden Konsumlandschaft auseinandersetzen, werden auch dieses Jahr ein florierendes Geschäftsjahr erleben.“