21 Juli 2017 | Hotels

Sommer in Spanien - „Der Hotelmarkt der Balearen – Saison 2016”

Christie & Co, der führende Berater für Hotelimmobilien, veröffentlicht die neueste Version seines Berichts „Der Hotelmarkt der Balearen”.

Anmelden und E-Mail-Newsletter abonnieren Jetzt anmelden
Nach den historischen Ergebnissen für das Jahr 2015 veröffentlichte Christie & Co den Bericht „Der Hotelmarkt der Balearen – Saison 2015” und analysierte darin die wichtigsten Kennzahlen für den Tourismus gegenüber den Vorjahren, um daraus die Haupttrends sowohl für die Balearen insgesamt wie auch für die einzelnen Inseln abzuleiten.

Christie & Co untersucht nun mit dem Update des Berichts die Saison 2016 und die Entwicklung dieser Kennzahlen gegenüber den im Jahr 2015 getroffenen Schlussfolgerungen.

Die Ergebnisse unserer Analyse zeigen die große touristische Bedeutung der Inseln, verdeutlicht durch den Anstieg der Zahl der Übernachtungen auf 58 Millionen. Ebenso wurde eine Zunahme der Touristenankünfte auf über 15 Millionen verzeichnet, bei einem kumulierten Wachstum von vier bis fünf Prozent seit 2011. Auch die Auslastung verbesserte sich gegenüber den Vorjahren. Die Hotelraten gestalten sich je nach Insel unterschiedlich, wobei Menorca die größte Steigerung bei Hotelpreisen verbuchen konnte.

Hoteliers und Reiseveranstalter sind sich bewusst, dass das gute Ergebnis des Jahres 2016 zum Teil immer noch auf die aktuelle geopolitische Lage zurückzuführen ist. Die Balearen sollten daher Vorkehrungen treffen und sich als Qualitätsdestination positionieren, damit sie in Zukunft preislich nicht mehr im Wettbewerb mit anderen Mittelmeer-Reisezielen wie etwa der Türkei oder Tunesien stehen müssen, sobald diese Länder ihre internationale Position wiedererlangt haben.

Sie können die gesamte Publikation gerne hier auf unserer Website runterladen.