Schließen

Wir haben unsere Richtlinien zu persönlichen Daten und die Fair Processing Notice aktualisiert und Sie können sie lesen hier.

Kauf oder Verkauf eines Unternehmens? Kontaktieren Sie unser Team +49 69 90 74 570
Immobiliensuche Immobiliensuche
20 November 2020 | Hotels

Christie & Co vermittelt das größte Holiday Inn Hotel in Frankreich an Extendam und Catella Hospitality Europe

Paris. Am Dienstag, den 17. November 2020, erwarb EXTENDAM mit Catella Hospitality Europe das größte Holiday Inn Hotel Frankreichs. Die Transaktion des Holiday Inn Paris - Porte de Clichy wurde vom Hotelimmobilienspezialisten Christie & Co vermittelt und zeigt die Fähigkeit beider Investoren, sich in einem Transaktionsmarkt zu bewegen, der zwar durch die Pandemie praktisch zum Stillstand gekommen ist, jedoch nach wie vor ein nachhaltiges Fundament bildet, um die Herausforderungen dieser Zeit zu bewältigen.

Registrieren und erhalten Sie E-Mail Alerts Jetzt anmelden
Das Holiday Inn Paris - Porte de Clichy liegt in der Nähe des neu erbauten Gerichtshofs im 17. Bezirk, und ist mit 262 Zimmern eines der größten Hotels im Großraum Paris. Die Immobilie wurde mit einer geringen Wertberichtigung im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie erworben. Catella Hospitality Europe wird das Hotel auf Basis eines Franchisevertrages als deren erstes Hotel in Frankreich betreiben.
 
Das 2006 erbaute Business-Hotel mit 262 geräumigen Zimmern, einer 120 m² großen Terrasse, einem Restaurant, einem MICE-Bereich und einer einzigartigen Fassade, soll einigen Renovierungsarbeiten unterzogen werden.
 
Diese Transaktion zeigt das Vertrauen von Investoren in Hotelimmobilien, als eine attraktive Assetklasse, die auch weiterhin höhere Renditen als der traditionelle Mietimmobilienmarkt erzielen wird.
 
Mit dieser Akquisition bestätigt EXTENDAM erneut seine Investitionslinie in Immobilien und Fonds innerhalb bestehender Business-Hotels mit strategisch erstklassigen Standorten, rund um die wichtigsten Geschäftsreiseströme in Stadtzentren oder am Rande großer Ballungsgebiete.
 
Nach 20 Jahren der Regeneration hat sich Clichy zu einem mächtigen Wirtschaftszentrum mit 375.000 m² Bürofläche, 1.100 Geschäften und mehr als 35.000 Arbeitsplätzen innerhalb der Stadt entwickelt. Clichy genießt eine ideale Lage am Tor zu Paris zwischen dem 17. Stadtbezirk, La Défense, Levallois-Perret und Saint-Ouen. Porte de Clichy profitiert auch von der Lage der Geschäftszentralen von Großunternehmen wie L'Oréal, BIC, Monoprix, Amazon, G7 und vielen anderen. Insgesamt arbeiten fast 20.000 Beschäftigte in den im Bezirk und in der Cité Judiciaire ansässigen Unternehmen.
 
Die Hotelimmobilienexperten von Christie & Co, Emmanuel Aubrée, Jean-Christophe Charolle und Alexis Morcaut, sind stolz darauf, ihren Kunden bei dieser Transaktion unterstützt zu haben und mit EXTENDAM an der Seite von Catella Hospitality Europe, für die dieses Hotel ein echtes Aushängeschild sein wird, zusammengearbeitet zu haben. „Unbeachtet der momentanen wirtschaftlichen Situation und Unsicherheit sind wir überzeugt, dass die Käufer in der Lage sein werden, das volle Potential der Immobilie auszuschöpfen“, fügen sie hinzu.
 
Der Verkäufer wurde durch DS Avocats und Christie & Co vertreten. Die Käufer wurden von Herbert Smith Freehills, Mazars, Capstan, Delpha Conseil, Edge Avocats unterstützt.